Iphigéne en Aulide

Iphigénie en Aulide

Tragédie in three acts (1774)
Music by Christoph Willibald Gluck

cast

actor role
Director Torsten Fischer
Set and costume design Vasilis Triantafillopoulos, Herbert Schäfer
Videodesign David Haneke
Dramaturgy Herbert Schäfer
Iphigénie Myrtò Papatanasiu
Agamemnon Bo Skovhus
Clytemnestre Michelle Breedt
Achille Paul Groves
Calchas Pavel Kudinov
Patrocle Zoltan Nagy
Arcas Edward Grint
Premiére grecque Viktorija Bakan
Deuxiéme grecque Natalia Kawalek-Plewniak
Actress Anna Franziska Srna
Orchestra Wiener Symphoniker
Chorus Arnold Schoenberg Choir
Mon Tue Wed Thu Fri Sat Sun
November 2012
08 10
13 16 18
22

Tickets

buy       give remind my calendar

Myrtò Papatanasiu

Iphigénie

Myrtò PapatanasiuDie griechische Sopranistin Myrtò Papatanasiu wurde in Larissa geboren. Sie studierte Gesang am Staatlichen Konservatorium in Thessaloniki. Daraufhin erhielt sie ein Stipendium des Förderkreises des Megaron Mousikis Athinon und setzte ihre Studien bei MO Roberto Coviello in Italien fort. In Produktionen von MO Claudio Desderi in Italien perfektionierte sie insbesondere das Mozart- und Rossini-Fach. Sie debütierte 2002 an der Opera de Monte-Carlo als Carolina (Il matrimonio segreto). In der gleichen Partie war sie 2002 auch am Teatro Regio Turin zu hören. 2002 debütierte sie an der Opera Comique Paris in den Partien der Sofia (Il Signor Bruschino) sowie Giulia (La scala di Seta). 2003 sang sie an der Oper Thessaloniki Marzelline (Fidelio) und Lauretta (Gianni Schicchi). 2004 sang sie an der Griechischen Nationaloper Athen die Partie der Sandrina (La finta giardiniera) sowie die Fiordiligi (Cosl fan tutte) am Teatro Olimpico Vicenza. In der Spielzeit 2004/05 war sie am Luzemer Theater als Fiordiligi sowie in der Titelpartie der Oper Treemonisha von Scott Joplin zu hören. Mit der Partie der Vitellia (La clemenza di Tito) stellte sich Myrto Papatanasiu 2005 an der Volksoper erstmals dem Wiener Opernpublikum vor. 2005/06 sang Myrto Papatanasiu die Fiordiligi am Hessischen Staatstheater Wiesbaden, Donna Anna am Teatro Carlo Felice in Genova, Fiordiligi am Teatro Filarmonico Verona sowie am Teatro Comunale Reggio Emilia. Im Juli/ August 2006 folgen einige Vorstellungen als Donna Anna am Theater an der Wien. 2006/07 folgt die Donna Anna an der Nederlandse Opera Amsterdam. 2002 war sie im Wiener Konzerthaus bereits in einer konzertanten Aufführung von La scala di Seta (als Giulia) unter der Leitung von MO Claudio Desderi zu erleben. Im Kultur- und Kongresszentrum Luzem (KKL) sang sie 2004 Die Donau (Janacek) unter der Leitung von Christian Arming. 2005 war sie im Megaron Mousikis Athinon in Le martyre de St-Sebastien zu hören. Bei CD-Classic erschien 2003 eine CD von Myrto Papatanasiu mit Arien und Duette von Rossini unter der Leitung von MO Marzio Conti. 2005 erschien bei NAXOS die Einspielung von Il Turco in Italia mit Myrto Papatanasiu als Donna Fiorilla mit dem Orchester des Teatro Comunale Chieti unter MO Marzio Conti. Das Repertoire der Künstlerin beinhaltet Partien wie Fiordiligi (Cosl fan tutte), Donna Anna (Don Giovanni), Susanna (Le nozze di Figaro), Vitellia (La clemenza di Tito), Marzelline (Fidelio), Sofia (Il signor Bruschino), Giulia (La scala di Seta), Donna Fiorilla (Il Turco in Italia), Semiramide, Aminta (La Sonnambula), Giulietta (I Capuleti e i Montecchi), Elvira (I Puritani), Lucia (Lucia di Lammermoor), Violetta (La Traviata), Lauretta (Gianni Schicchi) u.a.