• L'arbore di Diana Premiere © Katharina Schiffl

ZWEITE PREMIERE IN DER KAMMEROPER


Am 3. Dezember fand die zweite Premiere der Saison in der Kammeroper statt: L’arbore di Diana von Vicente Martín y Solers. Auch dieser Opernabend war wieder Teil unseres Campus-Projekts!

 

Lorenzo Da Ponte schrieb das Libretto, das nicht zufällig zur gleichen Zeit entstand wie Mozarts Don Giovanni. Wie in einem Brennspiegel bündeln Da Ponte und Martín y Soler junge Verliebtheit und aufblühende Sexualität, die von der sittenstrengen Göttin Diana bekämpft werden - bis Amore seine Pfeile auf diese selbst abschießt.

 

Der spanische Regisseur Rafael Villalobos übersetzt diese spritzige musikalische Komödie über junge Liebende an der Schwelle zum Erwachsenwerden und bietet mit seiner fast High School-artigen Story eine spannende und erfrischende Sichtweise.

 

Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Rubén Dubrovsky, dessen Bach Consort Wien seit vielen Jahren zu den Spezialisten-Ensembles für Alte Musik gehört. In der Titelrolle glänzte die argentinische Sopranistin Verónica Cangemi, der junge Countertenor Maayan Licht gab den Amore.

 

An diesem spannenden MusikTheater-Abend wurde das gesamte Ensemble mit viel Jubel bedacht! L’arbore di Diana ist noch bis Jahresende in der Kammeroper zu sehen und auch ein heißer Tipp für Silvester.

 

Mehr Information & Tickets

 

Trailer - L'arbore di Diana