Alice Coote © TK

Umbesetzung in Ariodante

Aufgrund einer dringend notwendig gewordenen Operation muss Joyce DiDonato ihre Europa-Tournee leider absagen. Mit Alice Coote wird eine herausragende Händel-Interpretin die Rolle des Ariodante in der konzertanten Aufführung am 12. Mai übernehmen. Sehen und hören Sie dazu eine aktuelle Videobotschaft von Joyce DiDonato: https://youtu.be/Vj-gvtPWILo
Unter der musikalischen Leitung von Harry Bicket sind in den weiteren Rollen Christiane Karg als Ginevra, Sonia Prina als Polinesso, Joélle Harvey als Dalinda, David Portillo als Lurcanio, Matthew Brook als Il Re di Scozia und Bradley Smith als Odoardo zu hören. Es musiziert The English Concert.

Die Mezzo-Sopranistin Alice Coote studierte in London und war Mitglied des National Opera Studios. Sie tritt regelmäßig an den führenden Opernhäusern der Welt auf, darunter das Londoner Royal Opera House Covent Garden, die Metropolitan Opera in New York, die Opéra National de Paris, die Wiener Staatsoper, sowie bei den Festspielen von Glyndebourne und Salzburg. Ihr Repertoire umfasst Partien wie Orfeo (Orfeo ed Euridice), Sesto (La clemenza di Tito), Idamante (Idomeneo), Charlotte (Werther), Lucretia (The Rape of Lucretia), Poppea und Nerone (L’incoronazione di Poppea), Sesto (Giulio Cesare in Egitto), Hänsel (Hänsel und Gretel), Le Prince Charmant (Cendrillon), Octavian (Der Rosenkavalier) sowie die Titelrollen in Carmen und Händels Ariodante. 2014 wurde ihre CD mit Händel-Arien (u.a. auch aus Ariodante) mit The English Concert unter Harry Bicket veröffentlicht. Zuletzt war Alice Coote in Händels „Hercules“ am Theater an der Wien zu hören. 

« zurück