Peter Grimes 1280x640 © Monika Rittershaus

Rosalind Plowright Mrs Sedley, eine Witwe

Rosalind Plowright © Fritz Curzon

In ihrer bald 40 Jahre währenden Karriere wurde Rosalind Plowright für ihr musikalisches Können, ihre vielseitige schauspielerische Fähigkeit und starke Bühnenpräsenz an allen wichtigen Opernhäusern der Welt gefeiert. Hat sie den 80er und 90er Jahren die großen Sopranpartien italienischer Opern gesungen, eroberte sie sich seit 1999 das Repertoire des dramatischen Mezzosoprans und feiert Erfolge in Rollen wie Kostelnicka (Janáček: Jenůfa), Mme de Croissy (Poulenc: Dialogues des Carmélites), La zia Principessa (Puccini: Suor Angelica), Klytämnestra (R. Strauss: Elektra), Herodias (Salome), Ulrica (Verdi: Un ballo in maschera) und Fricka (Wagner: Der Ring des Nibelungen). Es sind von ihr zahlreiche CD- und DVD-Aufnahmen erschienen. 2007 wurde sie mit dem Order of the British Empire ausgezeichnet. Am Theater an der Wien ist sie heute erstmals zu Gast.