Rappresentatione di Anima, et di Corpo 1280x680 © Franz Schwarzinger

Lorena Randi Choreografie

Lorena Randi © Johanna Sterner

Ihr ganzes Leben war und ist vom Tanz geprägt. Nach Anfängen an der Royal Ballet School in London absolvierte sie erfolgreich die London Contemporary Dance School. Prägende Jahre verbrachte sie von 1998-2006 als Tänzerin bei Michael Clark, aber auch beim Fabulous Beast Dance Theatre oder bei Aletta Collins und Mark Morris. Lorena Randi hat mit den Bildenden Künstlern Martin Creed, Nick Mauss, Hetain Patel und Daria Martin zusammengearbeitet und schuf Live-Arbeiten für Bühne, Galerien und Film sowie Installationen. Neben zahlreichen eigenen Choreografien etwa für das Manchester International Festival hat sie in Europa, Großbritannien und Nordamerika an mehreren Opernproduktionen mitgewirkt, etwa an der English National Opera, dem Théâtre du Châtelet in Paris, an den Opernhäusern von Brünn, San Francisco und Houston. Es ist ihre erste Arbeit für das Theater an der Wien.