Falstaff 2016/17 025 © Herwig Prammer

Anett Fritsch Mrs Alice Ford

Anett Fritsch © Kristin Hoebermann

Die in Plauen geborene Anett Fritsch studierte an der Musikhochschule in Leipzig. Ihr internationaler Durchbruch gelang ihr als Fiordiligi in Michael Hanekes Così fan tutte-Inszenierung am Teatro Real in Madrid, mit der sie in verschieden Städten gastierte. Sie trat beim Glyndebourne Festival in Händels Rinaldo und bei den Salzburger Festspielen in Mozarts Don Giovanni auf sowie unter René Jacobs in Paris, Lyon und Barcelona in Mozarts Le nozze di Figaro. Jüngste Highlights waren u.a. Händels Ariodante in Amsterdam und Contessa in Le nozze di Figaro bei den Salzburger Festspielen, Purcells King Arthur an der Staatsoper Berlin, geplant sind ihr Debüt an der Mailänder Scala als Donna Elvira in Mozarts Don Giovanni sowie Auftritte in Covent Garden London, an der Bayerischen Staatsoper und erneut am Teatro Real in Madrid. Am Theater an der Wien war sie zuletzt in 2016 in Salieris Falstaff zu erleben.