Macbeth Probenfoto 04 © Herwig Prammer

Adina Aaron Lady Macbeth, moglie di Macbeth (11., 15., 22., 24. November)

Adina Aaron © Adina Aaron

Adina Aaron studierte in Florida und Boston und hat sich in den vergangenen Jahren durch ihre Auftritte als Tosca, Aida, Luisa Miller oder Leonora in Verdis Il trovatore und La forza del destino als eine der führenden lyrischen Soprane unserer Tage etabliert. In Franco Zeffirellis letzter Neuinszenierung von Verdis Aida, die europaweit über RAI übertragen wurde, sang sie die Titelpartie. In der jüngeren Vergangenheit war sie u.a. als Puccinis Tosca in Köln, Stuttgart und Marseille zu hören sowie in Gershwins Porgy and Bess in Chicago und wiederholt in Verdis Messa da Requiem. Ihr Konzertrepertoire umfasst auch Werke wie R. Strauss‘ Vier letzte Lieder und die großen Messen von Beethoven und Mozart. Die nähere Zukunft bringt u.a. konzertante Aufführungen von Porgy and Bess in Mailand sowie eine Neuproduktion der Aida am La Monnaie in Brüssel. Am Theater an der Wien ist sie erstmals zu Gast.