Elisabetta 013 © Herwig Prammer

Barry Banks Norfolc, Grande del regno

Barry Banks © Christian Steiner

Der Tenor Barry Banks hat sich insbesondere mit zahlreichen Partien Bellinis, Rossinis und Donizettis internationale Reputation erworben. Höhepunkte der jüngeren Vergangenheit waren u.a. Rossinis Guillaume Tell und Bellinis I puritani an der Welsh National Opera, die Titelpartie in Mozarts Mitridate an der Bayerischen Staatsoper, Donizettis Don Pasquale am Londoner Covent Garden, Rossinis I barbiere di Siviglia an der Berliner Staatsoper, Semiramide am Teatro San Carlo in Neapel bzw. bei den BBC Proms, La Cenerentola am Liceu in Barcelona und Otello am Pariser Théâtre des Champs-Elysées bzw. bei den Salzburger Festspielen   Regelmäßig gastierte er an der New Yorker Met u.a. in La sonnambula, Don Pasquale, L'italiana in Algeri und Der Rosenkavalier. Geplant ist u.a. Rimski Korsakows Der goldene Hahn in Madrid und Santa Fe. Am Theater an der Wien ist er erstmals zu Gast.