La mère coupable

Emmerich Steigberger Licht

Als Lichttechniker kam er an das Theater in der Josefstadt, wo er heute als technischer Direktor bei zahlreichen Produktionen für das Lichtdesign verantwortlich zeichnet. Er arbeitete dabei u.a. mit den Regisseuren Peter Stein, Otto Schenk, Helmuth Lohner, Torsten Fischer und Cesare Lievi. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Regisseur und Intendanten Herbert Föttinger, für dessen Inszenierungen er u.a. das Lichtdesign für Buddenbrooks (Th. Mann), Der Blaue Engel (H. Mann), Mein Nestroy, Jedem das Seine (Turrini) beitrug. Zuletzt gestaltete er das Licht für Eine dunkle Begierde (Hampton). Emmerich Steigberger arbeitete auch für die Wiener Festwochen, das Grazer Schauspielhaus, die Bregenzer Festspielen, das Edinburgh Festival und die Wiener Staatsoper (Janáček: Das schlaue Füchslein). Für das Theater an der Wien gestaltete er zuletzt 2013 das Licht zu Beethovens Fidelio.