Silvesterkonzert im Theater an der Wien

Richard Wagner – eine Filmbiographie
Mit Musik von J. Haydn, W.A. Mozart, L. van Beethoven,
G. Rossini und G. Becce zum Stummfilm von Carl Froelich (1913),
rekonstruiert von Bernd Schultheis (2013)

Stummfilme liegen seit einigen Jahren wieder im Trend – sie stehen in absolutem Gegensatz zu der heutigen Filmtechnik, die Zuschauern nicht nur 3 Dimension bieten kann, sondern auch 4 oder sogar 5. Für viele Cineasten bietet der Stummfilm eine willkommene Abwechslung, da, je nach Sichtweise, sich jeder auf die wesentlichen Dinge im Film oder womöglich die Grundlagen der Filmkunst konzentrieren kann, wie beispielsweise die Story oder auch die Mimik und Gestik der Schauspieler.

Der 100. Geburtstag Richard Wagners war 1913 Anlass für die erste Filmbiografie einer berühmten Persönlichkeit. Der Regisseur Carl Froelich (1875 -1953) verfilmte Wagners Leben und damit auch seine wechselhafte wie faszinierende Karriere von seinem 17. Lebensjahr bis hin zu seinem Tod 1883 in Venedig. Da 1913 die Musik Wagners aus urheberrechtlichen Gründen nicht genutzt werden konnte, schrieb der Hauptdarsteller, Giuseppe Becce, eine Filmmusik unter Verwendung unterschiedlichster Komponisten, darunter Haydn, Mozart oder Rossini. Zum 200. Geburtstag Wagners wurde dieser biografische Stummfilm nun rekonstruiert und durch eine Produktion von ZDF und ARTE zugänglich gemacht. Bernd Schultheis richtete dafür Giuseppe Becces Filmmusik neu ein, ohne das Original zu verfälschen.

Zu Beginn singt Angela Denoke zum 150. Geburtstag von Richard Strauss und zum „Abschied des Jahres“ die berühmten Vier letzte Lieder.

Besetzung

RICHARD WAGNER - Eine Film-Biographie" ist ein Juwel aus der Frühzeit des Kinos, das 1913 zum 100. Geburtstag des großen Komponisten entstand und mit lebenden Bildern die Biographie des außergewöhnlich Künstlers erzählt.

Mit der rekonstruierten Originalmusik von Giuseppe Becce ist RICHARD WAGNER die erste Filmbiographie des deutschen Films, zu dem auch die erste deutsche Filmmusik geschrieben wurde.

Programmdetails:
- "Vier letzte Lieder" von Richard Strauss
- "Richard Wagner – eine Filmbiographie"
Mit Musik von Haydn, Mozart, Beethoven, Rossini und Becce zum Stummfilm von Carl Froelich (1913), rekonstruiert von Bernd Schultheis (2013)

Musikalische Leitung

Constantin Trinks

Biografie
Sopran

Angela Denoke

Biografie
Orchester

ORF Radio-Symphonieorchester Wien

Biografie