Laurence Equilbey © Agnès Mellon

Martin Mitterrutzner Tenor

Martin Mitterrutzner © Emanuel Altenburger

Der aus Hall in Tirol stammende Tenor erhielt seine Ausbildung bei Brigitte Fassbaender. Von 2006 an war er zunächst in Innsbruck engagiert, internationale Engagements folgten. Erst 23-jährig, wurde er 2007 mit der Eberhard-Waechter- Medaille der Wiener Staatsoper ausgezeichnet. Von 2011/12 bis  2017/18 war er Mitglied des Ensembles der Oper Frankfurt. Sein Opernrepertoire umfasst neben  zahlreichen Mozart-Rollen auch Partien aus Werken von Verdi, Berg und R. Strauss. Als Konzertsolist verfügt er ebenfalls über ein breitgefächertes Repertoire, das von Bach und Händel bis hin zu Werken von Britten und Sven-David Sandström reicht. Auch als Liedsänger konnte Martin Mitterrutzner sich bereits einen Namen machen. Überdies zeugen mehrere preisgekrönte CD- und DVD-Produktionen von seiner regen künstlerischen Tätigkeit. Am Theater an der Wien war er zuletzt in Haydns Schöpfung zu hören.