Oreste 2016/17 007 © Herwig Prammer

Frederikke Kampmann Ermione

Frederikke Kampmann © Peter M. Mayr

Die in Dänemark geborene Sopranistin studierte in Kopenhagen und Wien. Ihr Repertoire umfasst u.a. Pamina in Mozarts Die Zauberflöte, Despina in dessen Così fan tutte, Musetta in Puccinis La bohème und Olympia in Offenbachs Les contes d’Hoffmann. Im Sommer 2013 gewann sie den Preis „Opern-Nachwuchstalent des Jahres“ beim Copenhagen Opera Festival. In der Saison 2014/15 gab sie ihr Debüt an der Kammeroper in Gassmanns Gli uccellatori sowie als Florestine in Milhauds La mère coupable am Theater an der Wien. Im vergangenen Jahr war Frederikke Kampmann erstmals in der Titelpartie von Donizettis Lucia di Lammermoor im „Der Neue Merker Kammersalon“ in Wien sowie als Pamina mit oH!pera zu erleben. Seit der Saison 2016/17 gehört sie dem Jungen Ensemble des Theater an der Wien an. An der Kammeroper war sie u.a. als Violetta in Verdis La traviata erfolgreich.