Die Schule der Eifersucht 001 © Herwig Prammer

Shira Patchornik Gräfin Bandiera

Shira Patchornik © privat

Shira Patchornik wurde in Israel geboren. Sie studierte in Tel Aviv an der Buchman Mehta School of Music und setzte ihr Studium in Leipzig fort. Sie war u.a.  Preisträgerin des Slovakia Cantat Choir Competition und des BMSOM Voice Competition. Am Israelischen Opernhaus in Tel Aviv debütierte sie in Brittens The Turn of the Screw, es folgten u.a. die Mozart-Partien Zerlina (Don Giovanni) und Pamina (Die Zauberflöte), Gretel in Humperdincks Hänsel und Gretel, aber auch Orasia in Telemanns Orpheus und die Titelpartie in Else von Josef Tal. Weitere Engagements führten sie zum Abu Gosh Musikfestival in Jerusalem sowie zum Schleswig-Holstein Musikfestival. Zukünftige Engagements sind u.a. Frasquita in Bizets Carmen in Rheinsberg, Euridice in Au revoir, Euridice (Monteverdi/Ligeti) an der Oper Leipzig sowie Poussette in Massenets Manon in Wiesbaden. An der Kammeroper ist Shira Patchornik erstmals zu Gast.