Hans_Heiling_1280x680_1516 © beyond/André Sanchez

Peter Sonn Konrad

Peter Sonn © Wolfgang Lienbacher

Der Salzburger Tenor Peter Sonn debütierte während seiner Ausbildung als Solist bei den Salzburger Festspielen, wo er seither regelmäßig zu Gast ist. Nach Festengagements in Coburg, Innsbruck und am Staatstheater am Gärtnerplatz in München war er von 2009-12 Ensemblemitglied des Opernhauses Zürich. Gastengagements führten ihn an die Oper Frankfurt, die Komische Oper Berlin, die Semperoper Dresden, die Hamburgische Staatsoper, die Mailänder Scala und an die Berliner Staatsoper. Sein Repertoire umfasst Tamino (Mozart: Die Zauberflöte), Ferrando (Così fan tutte), Nemorino (Donizetti: L’elisir d’amore), Alfredo (Verdi: La traviata), Steuermann (Wagner: Der fliegende Holländer), David (Die Meistersinger von Nürnberg), Lenski (Tschaikowski: Eugen Onegin) und Henry (R. Strauss: Die schweigsame Frau). Die Zukunft bringt u.a. die Partie des Hans’ in Smetanas Die verkaufte Braut. Er debütiert am Theater an der Wien.