Markus-Passion

Samstag, 30. März 2013

Musikalische Leitung: Thomas Platzgummer
Gesamtleitung und Rekonstruktion: Rudolf Leopold
Il Concerto Viennese
Evangelist: Daniel Johannsen
Jesus: Matthias Helm
Ensemble Vokal Origen

Johann Sebastian Bach
Markus-Passion BWV 247 (1731)
für Soli, Chor und Orchester

Wenig präsent im Konzertleben ist Bachs jüngste Passionsvertonung nach dem Evangelium des Markus. Die einzig überlieferte Quelle besteht in Form von Picanders (alias Christian Friedrich Henrici) geschriebenen Librettos mit dem Hinweis der ersten Aufführung am Karfreitag, den 23. März 1731 in Leipzig. Daher ist uns heute Bachs Markus-Passion nur als Text überliefert, seine Musik gilt als verschollen. Um eine vollständige, mit Bachs Musik unterlegte Aufführung zu Gehör zu bringen, hat Rudolf Leopold für dieses Konzert eine Rekonstruktion unternommen und eine Neufassung geschaffen.

Besetzung