Béatrice et Bénédict

Moritz Junge Kostüme

Moritz Junge studierte an der Universität der Künste Berlin und an der Londoner Slade School of Fine Art. 2001 bekam er den Lindury Prize. Als Kostüm- und Bühnenbildner wirkte er weltweit im Opern-, Ballett- und Schauspielbereich. Er gestaltete Kostüme u. a. für Verdis Macbeth (Bern), Rossinis La Cenerentola in Glyndebourne, Berlioz‘ Les Troyens, Verdis Aida, die Uraufführung von Thomas Adès‘ The Tempest und für die Ballette Chroma/Infra/Limen am Royal Opera House Covent Garden, Renature fürs Nederlands Dance Theater und L'anatomie de la sensation an der Opéra Bastille Paris sowie für Almodovars All About My Mother am Old Vic Theatre London, Marlowes Dido, Queen of Chartage und Weskers The Kitchen am National Theatre London. 2012 fertigte er die Kostüme für das Opening der Paralympischen Spiele in London. Zukünftige Projekte sind Verdis Don Carlo am Bolshoi Theater Moskau und Dvořáks Rusalka an der Chicago Lyric Opera.