Die Nase

Frank Fellmann Ausstattung

Frank Fellmann wurde nach dem Bühnen- und Kostümbildstudium bei Herbert Kapplmüller von Jürgen Rose an die Münchner Kammerspiele engagiert (u.a. für Der Schein trügt, Regie: Dieter Dorn). Am Opernhaus Graz entwarf er Bühne und Kostüme für Enrico, Werther und The Rake´s Progress. Am Staatstheater Braunschweig zeichnete er mit der Regisseurin Kerstin Maria Pöhler für den Verdi-Zyklus Macbeth, Otello und La traviata verantwortlich, am Theater Nürnberg für Madama Butterfly. Daneben waren zeitgenössische Opern wie die UA Cosima, die Deutsche Erstaufführung Fedra und die Kinderoper Die Grille für seine Arbeit genauso wichtig, wie internationale Coproduktionen in Ferrara und Triest. Mit dem Regisseur Roland Schwab verbindet ihn die Zusammenarbeit bei Un ballo in maschera, Merlin sowie La Sonnambula am Theater Bonn. Am Theater Dortmund erarbeitete Frank Fellmann Tosca und Lohengrin mit Christine Mielitz. Mit dem Choreograph Xin Peng Wang arbeitet Frank Fellmann seit 2010/2011 kontinuierlich und hat für ihn die Ausstattung für die Handlungsballette h.a.m.l.e.t., Fantasia, Der Traum der Roten Kammer, Geschichten aus dem Wienerwald und Der Zauberberg in Dortmund sowie für die international viel beachtete Choreografie zum klassischen chinesischen Nationalroman Hóng Lóu Mèng The Dream of the Red Chamber mit dem Hong Kong Ballet entworfen. Aktuell gibt es in Krefeld/Mönchengladbach in dieser Spielzeit Der Rosenkavalier unter der Leitung von Mascha Pörzgen, mit der ihn eine langjährige künstlerische Freundschaft verbindet, zu sehen. Neben Die Nase mit Matthias Oldag, ist ein weiterer Ballettabend mit Xin Peng Wang unter dem Arbeitstitel Faust in Planung.