Silvester | „The flying Schnörtzenbrekkers“

Georg Breinschmid Kontrabass, Komposition

Georg Breinschmid war beim Niederösterreichischen Tonkünstlerorchester sowie bei den Wiener Philharmonikern engagiert. Seit 1999 ist er als freiberuflicher Jazzmusiker sowie als Komponist tätig. Er arbeitete u.a. mit Archie Shepp, Charlie Mariano, Bireli Lagrene und dem Vienna Art Orchestra.
Seine CD-Aufnahmen wie Wien bleibt Krk, Brein’s World, Fire, Gansch & Breinschmid Live oder Double Brein wurden von der Presse gefeiert und viermal in Folge für den Amadeus Austrian Music Award nominiert. 2010 nahm er mit Brein’s Cafe an der Eröffnung der Wiener Festwochen teil.
Seine Kompositionen werden u.a. vom Australian Chamber Orchestra, der Hongkong Sinfonietta oder den Niederösterreichischen Tonkünstlern aufgeführt. Aktuelle Projekte sind u.a. das Musizieren in folgenden Formationen: Duo Gansch/Breinschmid, Trio mit Benjamin Schmid, Strings & Bass.
In der kommenden Saison wird er, wie in den beiden Jahren zuvor, auch am Silvesterabend in der Kammeroper zu Gast sein. Zuletzt war er in Bizets Carmen in einer Version von Tscho Theissing mit dem Jungen Ensemble des Theater an der Wien zu erleben.