Von und mit Michael Heltau: Das war’s Herr Direktor!

Es geht um Sehnsucht, um Liebe und
um Chansons von Jacques Brel und anderen.
Die Wiener Theatermusiker
Arrangements & musikalische Leitung Tscho Theissing
DIE WELT MUSS ROMANTISIERT WERDEN.

Wiederaufnahme – aufgrund des großen Erfolgs in der Spielzeit 2014/15.

„In allem, was die österreichischen Dichter berührten,
fühlten sie den Stachel, in jedem Glase schmeckten
sie den Wermutstropfen der Vergänglichkeit.“ Hilde Spiel

Michael Heltau singt, spielt und erzählt in einem literarisch-musikalischen Programm von Sehnsucht, Abschied und Neubeginn, vom Flieder und der Blume am Revers, vom Spielen und vom Leben, wie es scheitern und gelingen kann. Mit Texten von Peter Altenberg über Hugo von Hofmannsthal, Coco Chanel, Erich Kästner bis Bertolt Brecht nimmt er uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit, die oft überraschend im Heute endet. Über Amsterdam und Sievering kommt man nach Hernals und lernt Typen und Originale, elegante Herren und gewandte Damen kennen, auf die man gestern und heute, in der großen Welt und in der Demi-Monde treffen kann.

Samstag, 21. November 2015, 19.30 Uhr

Besetzung

Es geht um Sehnsucht, um Liebe und um Chansons von Jacques Brel und anderen.

Musikalische Leitung, Arrangements & Einstudierung

Tscho Theissing

Biografie
Akkordeon

Maria Reiter

Biografie
Trompete, Flügelhorn

Lorenz Raab

Biografie
Klavier

Otmar Binder

Biografie
Kontrabass

Herbert Mayr

Biografie
Schlagzeug

Michael Kahlig

Biografie