La Resurrezione

PROGRAMM

Alljährlich begeistert Martin Haselböck mit seiner Wiener
Akademie das Publikum des OsterKlang-Festivals mit interessanten
Interpretationen barocker Werke. 2010 steht
Georg Friedrich Händels erstes Oratorium La Resurrezione
(Die Auferstehung) auf dem Programm. Dieses frühe Werk
des 23-jährigen Komponisten über die Auferstehung Jesu
Christi lässt mit seinem reichen musikalischen Ausdruck
die Nähe zur Oper spüren. Das Werk stellt nicht Christus
selbst in den Mittelpunkt, sondern den Kampf zwischen
Himmel und Hölle um die Seele Christi sowie die Trauer
und die Freude seiner Getreuen.

BESETZUNG

Ensemble: Orchester Wiener Akademie
Musikalische Leitung: Martin Haselböck
Angelo: Gillian Keith
Maddalena: Robin Johannsen
Cleophe: Markus Forster
San Giovanni: Bernhard Berchtold
Lucifero: Tobias Schabel