Alexander Sladkovsky 1280x680 © Evgeny Evtyukhov

Alexander Sladkovsky Musikalische Leitung

Der dynamische Dirigent Alexander Sladkovsky gilt als der neue „Aristokrat“ unter den russischen Maestros. „Er ist lebhaft und authentisch, gleichzeitig mit einer außergewöhnlichen und tiefsinnigen Musikalität gesegnet, mit der er durch seine ansteckende Energie jedes Publikum in seinen Bann zieht“, so die Website Belcanto.ru. Seit 2010 ist er Künstlerischer Direktor und Chefdirigent des Nationalen Sinfonieorchesters Tatarstan in Kazan (Russland), das sich zu einem der besten Orchester Russlands entwickelt hat. Zudem ist er Gründer und künstlerischer Leiter vieler verschiedener Festivals in Kazan, wie des Rachmaninow Festivals Weißer Flieder, des Open-Air-Opernfestivals Kazan Herbst, des Denis Matsuev Meets Friends-Festivals und des Gubaidulina-Festivals Concordia.

Die jüngsten Höhepunkte seiner Karriere waren u.a. die Zusammenarbeit mit dem Orchestre Philharmonique de Monte-Carlo, der Sinfonia Varsovia, dem Staatlichen Sinfonieorchester Russlands oder auch dem Russischen Nationalorchester. Im Dezember 2016 ging Alexander Sladkovsky mit dem Nationalen Sinfonieorchester Tatarstan sowie Denis Matsuev und Valentina Lisitsa auf Tournee, u.a. traten sie beim Bratislava Music Festival, im Wiener Musikverein oder auch im Brucknerhaus Linz auf.

Alexander Sladkovsky arbeitete mit international bekannten Künstlern wie Denis Matsuev, Yuri Bashmet, Mikhail Pletnev, Boris Berezovsky, Barry Douglas, Nikolay Lugansky, Vadim Repin, Leonidas Kavakos, Julian Rachlin, Dmitry Sitkovetsky, David Geringas, Mario Brunello, Antonio Meneses, Montserrat Caballé, Hibla Gerzmava, Simone Kermes, Albina Shagimuratova, Sumi Jo, Plácido Domingo, Roberto Alagna, Dmitri Hvorostovsky, Sergei Nakaryakov und Michael Volle. Er ist erstmals im Theater an der Wien zu erleben.