Elisabeth Kulman 1280x640 © Nancy Horowitz

Tscho Theissing Viola, diverse Instrumente

Tscho Theissing © Christoph A. Hellhake

Der gebürtige Salzburger Tscho Theissing studierte in Salzburg und Graz Violine, Jazz und Musikwissenschaft und arbeitete viele Jahre als Vorgeiger im Orchester der Wiener Volksoper genauso wie bei den Neuwirth Extremschrammeln, diversen internationalen Jazzformationen und als Gründer und Leiter der Wiener Theatermusiker. Als Komponist und Arrangeur wurde er v.a. durch seine langjährige Zusammenarbeit mit Burgtheater-Doyen Michael Heltau und Mezzosopranistin Elisabeth Kulman bekannt. Außerdem schrieb er für Georg Breinschmid, Cornelius Obonya, das Tonkünstler Orchester Niederösterreich, Avishai Cohen, das Stuttgarter Kammerorchester, die "Clarinotts" u.v.a. An der Wiener Kammeroper feierte er Erfolge mit den Bearbeitungen von "Carmen" (2016) und "Don Pasquale" (2017), im Theater an der Wien mit Elisabeth Kulmans "La femme c'est moi" (2017/18)."Genia" ist seine erste eigene abendfüllende Oper.