A Midsummer Night's Dream 005 © Werner Kmetitsch

Natalia Kawalek Hermia

Natalia Kawalek © Peter M. Mayr

In Polen geboren studierte Natalia Kawalek in Warschau, Rom und Wien. 2012 gewann sie den dritten Preis und den Publikumspreis des Antonio Cesti-Wettbewerbs in Innsbruck, 2013 den zweiten Preis und Spezialpreise beim Hilde Zadek Wettbewerb. Sie sang an der Warschauer Oper und kehrte mit Korngolds Die tote Stadt dorthin zurück. Sie gastierte u.a. beim Oude Musik Festival in Utrecht, beim Festival für Alte Musik in Innsbruck, bei den Händel-Festspielen in Halle und arbeitet regelmäßig mit den Ensembles Il Giardino d’Amore und Capella Cracoviensis zusammen. 2014-16 gehörte sie dem Jungen Ensemble des Theater an der Wien an, wo sie insbesondere als Carmen und als Conception in Ravels L’heure espagnole reüssieren konnte. Beim Glyndebourne Festival debütierte sie als Cherubino in Mozarts Le nozze di Figaro. Am Theater an der Wien war sie zuletzt in Donizettis Maria Stuarda zu erleben.