Ariadne auf Naxos 1280x680 | Kammeroper 2017/18 © beyond | Ramona Ring

Dramma per musica in drei  Akten (1733)

Musik von Nicola Porpora

Libretto von Paolo Rolli

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Neuproduktion des Theater an der Wien in der Kammeroper

Premiere: Mittwoch, 27. September 2017, 19:00 Uhr

Aufführungen: 29. September, 1. / 3. / 5. / 7. / 10. Oktober 2017, 19:00 Uhr

Inhalt

Die Geschichte der von Theseus verlassenen Ariadne hat zahlreiche Komponisten von Monteverdi bis Richard Strauss zu den verschiedensten Versionen dieses alten Mythos inspiriert. So auch Nicola Antonio Porpora, dessen Arianna in Nasso 1733 mit Farinelli erstmals gespielt wurde – als Eröffnungsproduktion der neu gegründeten Opera of Nobility, die als Konkurrenz zu Händels Opernunternehmen ins Leben gerufen worden war. Porpora, nur ein Jahr jünger als dieser, zählte nicht nur zu den größten Komponisten und Gesangspädagogen seiner Zeit, er genoss damals auf dem Kontinent ein höheres Ansehen als sein Konkurrent Händel, von dem in London nur wenige Monate später gleichfalls eine Vertonung dieses Stoffes erklungen war.

Besetzung

Musikalische Leitung

Markellos Chryssicos

Biografie
Inszenierung

Sergej Morozov

Biografie
Bühne

Ksenia Peretruhina

Biografie
Kostüme

Lyosha Lobanov

Biografie
Licht

Franz Tscheck

Biografie
Arianna

Anna Gillingham

Biografie
Teseo

Ray Chenez

Biografie
Antiope

Carolina Lippo

Biografie
Onaro

Anna Marshania

Biografie
Peritóo

Matteo Loi

Biografie
Orchester

Bach Consort Wien

Biografie

Tickets Jetzt Tickets sichern