Ring-Trilogie_2017/18_1280x680_1718 © beyond | Emmanuel Polanco | colagene.com

Aris Argiris Wotan

Der in Griechenland geborene Bariton erlangte internationale Aufmerksamkeit, als er den Internationalen Maria-Callas Grand Prix und den Kammeroper Schloss Rheinsberg Gesangswettbewerb gewann. Seit damals ist er an großen Opernhäusern wie z.B. an der Hamburgischen Staatsoper, der Oper Stuttgart, der Königlichen Oper Schweden, der Oper Leipzig, der Deutschen Oper Berlin, der Staatsoper unter den Linden und an der  Komische Oper in Berlin, dem Royal Opera House Covent Garden, dem Théâtre de la Monnnaie in Brüssel, in Tokio (New National Theater), der Vlaamse Oper in Antwerpen-Gent, an der Oper Bonn, dem Grand Théâre de la Ville de Luxembourg, an der San Diego Opera, der Opera de Lima/Peru, am Teatro Colon in Buenos Aires, am Mikhailovsky Theatre in St. Petersburg, der Semperoper Dresden, am Theater an der Wien, am Grand Théâtre de Genève, Opera de Montreal, in der Arena di Verona, am Konzert Theater Bern, Theater St. Gallen, an der Greek National Opera und im Megaron in Athen, am Teatro Verdi Trieste, der Opera di Firenze und beim Savonlinna Opera Festival. Zu seinem breiten Repertoire zählen Escamillo in Bizets Carmen, die Titelrolle in Mozarts Don Giovanni, Graf in Le nozze di Figaro, Lord Enrico Ashton in Donizettis Lucia di Lammermoor, Germont in Verdis La traviata, Jago in Otello, Renato in Un ballo in maschera, Conte die Luna in Il trovatore, Francesco in I masnadieri, Marchese di Posa in Don Carlo, Dogein I due Foscari, Frank/Fritz in Korngolds Die tote Stadt, Valentin in Gounods Faust, die Bösewichte in Offenbachs Les Contes d’Hoffmann, Sharpless in Puccinis Madama Butterfly, Lescaut in Manon Lescaut, Scarpia in Tosca und Donner in Wagners Das Rheingold. Aris Argiris arbeitete u.a. mit Christian Thielemann, Zubin Mehta, Kurt Masur, Yakov Kreizberg, Gianluigi Gelmetti, Massimo Zanetti, Gustav Kuhn, Dmitri Jurowski, Riccardo Frizza, Srboljub Dinic und Donato Renzetti. Am Theater an der Wien war er zuletzt 2015 in Milhauds La mère coupable zu erleben.