Ring-Trilogie_2017/18_1280x680_1718 © beyond | Emmanuel Polanco | colagene.com

Marcel Beekman Mime

Marcel Beekman © Sarah Wijzenbeek

Der niederländische Tenor gastierte u.a. bei der Opéra Comique de Paris, Bregenzer Festspiele, Théâtre du Capitole Toulouse, Brooklyn Academy of Music und an der Staatsoper Stuttgart. In der Titelpartie von Rameaus Platée feierte er in Wien, Paris und New York große Erfolge, wie auch neulich als Hauptmann in Bergs Wozzeck an der Dutch National Opera oder in Oidípous von Calliope Tsoupaki beim Holland Festival. In Los Angeles hat er die Rolle von Papst Innocenzo XI in Louis Andriessens neuem Werk Theatre of the world verkörpert. Marcel Beekman trat mit den Berliner Philharmonikern, dem Concertgebouw Orchester, Les Arts Florissants sowie dem Orchester des 18. Jahrhunderts auf und hat u.a. mit Sir Simon Rattle, William Christie, Marc Albrecht, Iván Fischer und Frans Brüggen gearbeitet. Er nahm viele CDs auf und singt weltweit bei Festivals für alte und zeitgenössische Musik. 2018 wird er in der Rolle der Nutrice in Monteverdis L‘Incoronazione di Poppea sein Debut bei den Salzburger Festspiele geben. Am Theater an der Wien wurde er 2014 in der Erfolgsproduktion von Rameau‘s Platée in der Titelpartie gefeiert und war zuletzt 2015 auch in Monteverdis L‘Incoronazione di Poppea zu hören.