Ring-Trilogie_2017/18_1280x680_1718 © beyond | Emmanuel Polanco | colagene.com

Ingela Brimberg Brünnhilde

Ingela Brimberg © Malin Arnesson

Die Schwedin Ingela Brimberg zählt zu den führenden jugendlich-dramatischen Sopranen der Gegenwart. Zu ihrem Repertoire gehören Elettra in Mozarts Idomeneo, Janáˇceks Jenu°fa und Kátja Kabanowa, die Verdi-Partien Aida und Lady Macbeth sowie Puccinis Tosca und R. Strauss’ Salome und Elektra. Sie ist u.a. an den Opernhäusern von Aarhus, Göteborg, Stockholm, Helsinki, Kopenhagen, Berlin (Deutsche Oper), Hamburg, Kassel, Lyon und Triest aufgetreten. Höhepunkte der jüngeren Vergangenheit waren u.a. Tosca in Köln, R. Strauss’ Elektra in einer Produktion von La Fura del Baus und konzertant beim Verbier Festival, wo sie auch Beethovens Fidelio gesungen hat sowie Senta (Wagner: Der fliegende Holländer) in Berlin, Köln, Madrid und am Theater an der Wien. Diese Partie hat sie unter Marc Minkowski auch auf CD eingespielt. Geplant ist u.a. ihr Debüt als Elsa in Wagners Lohengrin am La Monnaie in Brüssel sowie Elektra in Bordeaux.