Ring-Trilogie_2017/18_1280x680_1718 © beyond | Emmanuel Polanco | colagene.com

Ingela Brimberg Brünnhilde

Ingela Brimberg © Malin Arnesson

Die Schwedin Ingela Brimberg zählt zu den führenden jugendlich-dramatischen Sopranistinnen der Gegenwart. Zu ihrem Repertoire gehören Mozarts Donna Anna in Don Giovanni bzw. Janacéks Jenufa und Kátja Kabanowá genauso wie die Verdi-Partien Aida und Amelia (Un ballo in maschera) oder die Titelpartien in Puccinis Tosca und R. Strauss‘ Salome. Sie ist u.a. an den Opernhäusern von Aarhus, Göteborg, Stockholm, Helsinki, Kopenhagen, Berlin (Deutsche Oper), Brüssel und Triest aufgetreten. Höhepunkte der jüngeren Vergangenheit waren u.a. Verdis Macbeth in Toulon; R. Strauss’ Elektra in einer Produktion von La Fura del Baus in Umeå, Beethovens Fidelio beim Verbier Festival unter Marc Minkowski sowie Elettra in Mozarts Idomeneo in Lyon (Inszenierung: Martin Kušej). Die Partie der Senta hat Ingela Brimberg bereits mehrmals unter Marc Minkowski gesungen und auch auf CD eingespielt. Im November 2015 debütierte sie als Senta in Wagners Der fliegende Holländer am Theater an der Wien.