Paul Armin Edelmann © Felicitas Matern

Roberto Paternostro Musikalische Leitung

Roberto Paternostro © Moritz Schell

Der Wiener Roberto Paternostro war Assistent von Herbert von Karajan ehe er an den Opernhäusern von München, Berlin, Dresden, Venedig, Genua, Neapel,  Barcelona, Madrid, Sevilla sowie an der Volksoper Wien aufgetreten ist. Von 1997 bis 2007 war er GMD des Staatstheaters Kassel, darüber hinaus war er von 1991 bis 2000 GMD der Württembergischen Philharmonie und von 2009 bis 2013  künstlerischer Leiter des Israel Chamber Orchestra, ist aber auch gern gesehener  Gast bei zahlreichen anderen Orchestern wie etwa dem DSO Berlin, dem WDR-Symphonieorchester Köln, dem NHK-Symphonieorchester Tokio oder den  Wiener Symphonikern. Höhepunkte der letzten Jahre waren u.a. die Saisoneröffnung  der Staatsoper Prag mit Verdis Aida, Mozarts Die Zauberflöte am New National Theatre in Tokio und sein Debüt am Teatro Colón in Buenos Aires mit Wagners Der Ring des Nibelungen, der auch auf DVD erschienen ist.

Zukünftige Dirigate bringen u.a. das Gastspiel der Bayreuther Festspiele mit Wagners Walküre in Abu Dhabi, Lohengrin in Stuttgart, R. Strauss’ Elektra am Mariinski Theater in St. Petersburg, Daphne in Straßburg, Verdis Simon Boccanegra in Hamburg, Puccinis Turandot und Wagners Parsifal am Liceu Barcelona, letzteren auch in Lissabon und sowie Konzerte mit dem New York Philharmonic, Chicago Symphony Orchestra, Los Angeles Philharmonic, Mahler Chamber Orchestra,  Orchestre de Paris, hr-Sinfonieorchester Frankfurt, den Dresdner Philharmonikern, dem Hallé-Orchestra Manchester, The Montreal Symphony Orchestra. Darüber  hinaus sind CD-Aufnahmen mit dem Swedish Radio Symphony Orchestra geplant.

Unter den CD-Aufnahmen wäre insbesondere die Gesamtaufnahme der Symphonien Bruckners hervorzuheben. Roberto Paternostro wurde 2012 mit dem ECHO Klassik  ausgezeichnet und erhielt vor kurzem das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien. Am Theater an der Wien war er zuletzt mit Ullmanns Der Kaiser von Atlantis zu  Gast.