Erwin Schrott 1280x680 © Erwin Schrott

Deutscher Kammerchor Chor

Den Deutschen Kammerchor gründeten vor 15 Jahren Berufssängerinnen und -sänger mit dem Ziel, ihren großen Erfahrungsschatz als ensemblebegeisterte Chorsänger und versierte Solisten in einen vokalen Klangkörper einzubringen. Sowohl die Resonanz beim Publikum und in den Medien als auch die Einladung des  Chores von namhaften Dirigenten (u.a. Marcus Creed und Heinz Holliger) und  Orchestern (Ensemble Modern, Deutsche Kammerphilharmonie Bremen) auf die  wichtigsten Konzertpodien Europas dokumentieren dieses Engagement  eindrucksvoll.

Seine Konzerte führten das Ensemble unter anderem in das Festspielhaus Baden-Baden, das Leipziger Gewandhaus, das Concertgebouw Amsterdam und den Großen Musikvereinssaal in Wien. Auf Einladung des Bundespräsidenten gestaltete der Deutsche Kammerchor eines der traditionellen Adventskonzerte in Schloss Bellevue und im Rahmen eines Staatsbesuches ein Chorkonzert in der Hagia Eirene in Istanbul.

Die Offenheit des Deutschen Kammerchores für jede Musik auf Spitzenniveau zeigt sich an der Vielfalt seiner künstlerischen Kooperationen, u.a. mit dem Pianisten Andras Schiff beim Schleswig-Holstein-Musik-Festival und mit der Deutschen  Kammerphilharmonie Bremen und der Leitung von Paavo Järvi mit Beethovens  Fidelio beim Beethovenfest Bonn bzw. mit Mozarts La clemenza di Tito in Paris und  London. Unter Leitung von Michael Alber erschien zuletzt die CD Projekt Psalmus mit Psalmvertonungen christlicher und jüdischer Komponisten. Im Theater  an der Wien  ist der Deutsche Kammerchor heute erstmals zu Gast.