Vladimir Fedoseyev © Yulia Osadcha

Chor der Helikon-Oper Chor

Orchester und Chor der Helikon Oper Moskau © .

Chordirektor: Eugene Ilin

Der Chor der Helikon-Oper wurde 1991 aus Absolventen der Gnessin  Musikakademie in Moskau und des Moskauer Konservatoriums gegründet. Er  bestand ursprünglich nur aus zwanzig Personen, heute umfasst er fast siebzig Mitglieder, was dem Theater ermöglicht, auch großbesetzte Choropern wie Verdis Aida oder Bizets Carmen aufzuführen. Das umfangreiche Repertoire des Chors  umfasst Opern- und Chormusik russischer und ausländischer Komponisten. Auch in  den Konzertprogrammen reicht das Repertoire vom Barock bis zur Moderne, enthält  weltliche und spirituelle Kompositionen verschiedener Stilrichtungen. Neben den klassischen Werken der russischen Chorliteratur von Aljabajew, Dargomyschski, Tschaikowski, Rachmaninow singt der Chor auch Werke von Pergolesi, Vivaldi, Mozart und Verdi sowie zeitgenössische Kompositionen von Sviridow, Schtschedrin  und Sidelnikow. Viele große Dirigenten haben mit dem Chor der Helikon-Oper  gearbeitet, zahlreiche bekannte und berühmte Sänger und Sängerinnen sind mit dem Chor auf der Bühne gestanden. Im Jahr 2013 brachte er es bei dem Wettbewerb International Opera Awards auf die Short List. Am Theater an der Wien ist der Chor  der Helikon-Oper heute erstmals zu Gast.