Die Jungfrau von Orleans © beyond | Herwig Zens

Lena Belkina Johanna

Lena Belkina © Medea Music

Die auf der Krim aufgewachsene Mezzosopranistin war zunächst Ensemblemitglied der Oper Leipzig, ehe sie für zwei Jahre an die Wiener Staatsoper wechselte. Inzwischen gastiert sie international u.a. an den Opernhäusern in Tokio, Prag, Kiew, St. Petersburg, Malmö, Turin, Bologna, Neapel, Valencia, Genf, Brüssel und Lausanne sowie bei den Bregenzer Festspielen und beim Rossini Festival in Pesaro. Zu ihren Partien zählen u.a. Ruggiero in Händels Alcina, Dorabella in Mozarts Così fan tutte, Rosina in Rossinis Il barbiere di Siviglia, Angelina in La Cenerentola und Elena in dessen La donna del lago, Varvara in Janàčeks Katja Kabanová, aber auch Adalgisa in Bellinis Norma und die Titelpartie in Bizets Carmen, die sie bereits bei den Bregenzer Festspielen und an der Semperoper in Dresden gestaltet hat. Am Theater an der Wien war Lena Belkina zuletzt in der Titelpartie von Händels Teseo zu hören.