Die Jungfrau von Orleans © beyond | Herwig Zens

Willard White Thibaut d’Arc, ihr Vater

Willard White © intermusica

Willard White ist im Laufe seiner langen Karriere an den renommiertesten Opern- und Konzerthäusern aufgetreten und hat mit herausragenden Dirigenten, Regisseuren und Orchestern zusammengearbeitet. Höhepunkte der jüngeren Zeit waren Aufführungen von Janáčeks Aus einem Totenhaus in London, Paris und Brüssel, Mozarts La clemenza di Tito in Amsterdam, Parisund bei den Salzburger Festspielen, wo er zuletzt auch in Henzes Bassariden mitwirkte. Schigolch in Bergs Lulu gestaltete er in Rom und London, Tirésias in Enescus Oedipe beim Enescu-Festival in Bukarest und unter Esa-Pekka Salonen in Aix-en-Provence. Mit Simon Rattle verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit. Er war dessen Wotan in Wagners Der Ring des Nibelungen und sang unter seiner Leitung die Titelpartie in Gershwins Porgy and Bess. Mit Janáčeks Das schlaue Füchslein kehrte er vor kurzem in die Berliner Philharmonie zurück. Im Theater an der Wien ist er erstmals zu erleben.