Die Zauberinsel © Sonderprojekt 2018/19

Riccardo Angelo Strano Hippolito

Riccardo Angelo Strano © .

Der italienische Countertenor studierte in Den Haag und konnte schon zahlreiche Wettbewerbe für sich entscheiden. Er gastierte bei den Händelfestspielen Halle, aber auch an der Versailler Oper in Draghis Il Terremoto. In Palermo war er in Sciarrinos Superflumina und in Pisa in Melanis Il Girello zu erleben. Zu seinen Partien zählen u.a. Ruggiero in Händels Alcina, Medoro in Orlando, Nireno in Giulio Cesare, Orfeo in Glucks Orfeo e Euridice sowie Spirit in Purcells Dido and Aeneas. Konzerte führten ihn schon durch ganz Europa, sogar bis nach Kuba. Seit 2015 arbeitet er mit der Compag- nia Zappalà Danza, 2016 veröffentlichte er bei Toccata Classics seine erste Solo-CD mit neapolitanischen Barock-Arien, weiters wirkte er bei Aufnahmen von Cileas L‘Arlesiana und

 Steffanis Baccanali mit. Im März / April 2020 wird Riccardo Angelo Strano in Händels Giulio Cesare am Theater St. Gallen, im August 2019 an der Philharmonie Köln singen. Mit Purcells Die Zauberinsel debütierte er 2018 an der Kammeroper.