L´enfant / Olympia © beyond | Herwig Zens

Dumitru Madarašan Sessel / Baum

Dumitru Madarasan © Peter M. Mayr

Der junge rumänische Bassist erhielt seine musikalische Ausbildung in Cluj Napoca und Târgu Mures. Erste Bühnenerfahrungen sammelte er in verschiedenen  Produktionen der Musikhochschule und debütierte mit Mozarts Le nozze di Figaro an der Ungarischen Oper in Cluj. In der Philharmonie von Târgu Mures bestritt er ein Gala Konzert mit Opernarien von Verdi und war in dessen Rigoletto zu hören. Zu seinem Repertoire zählen u.a. die Basspartien in Mozarts Requiem und Haydns  Nelson Messe sowie Sarastro in Mozarts Die Zauberflöte und Banquo in Verdis  Macbeth. In  der aktuellen Spielzeit wird Dumitru Madarašanan noch verschiedene Partien in Bernsteins Candide zu sehen sein. Am Theater an der Wien war er vor kurzem in Purcells King Arthur zu hören. In der Kammeroper war er zuletzt in Ravels L'enfant et les sortilèges und als Coppelius in Offenbachs Olympia zu erleben, er verkörptere Philippe II. in Verdis Don Carlos und davor Trincalo in Purcells Die Zauberinsel