La finta giardiniera MUK 1280x680 © Armin Bardel

Inhalt

Mit 18 Jahren erhielt W. A. Mozart vom Kurfürsten Bayerns den Auftrag für ein „dramma giocoso“. Dass sich die ProtagonistInnen des Stückes hinter Rollen und Masken verstecken, stellt einen Anknüpfungspunkt zum Auftragshintergrund, den Münchner Karneval, dar. Im Hause des Amtshauptmanns Don Anchise bieten sich drei Paare, deren Motive für heutige Verhältnisse befremdend erscheinen mögen, einen Schlagabtausch. So sucht etwa Violante nach ihrem ehemaligen Liebsten, der selbst annimmt, diese getötet zu haben. Als Violante ihn findet, erlebt sie, in ihrer Verkleidung getarnt, seine Bemühungen um eine andere. Doch die wahre Liebe überwindet alle Hindernisse und führt fast sämtliche Liebenden in ein friedliches Ende.