Arianna Venditelli / Semele 1280x680 © Cristiano Bendinelli

Arianna Vendittelli Semele

Arianna Vendittelli © Marco Maria Mannoia

Arianna Vendittelli hat ihre internationale Laufbahn mit Auftritten unter der Leitung von Riccardo Muti begonnen, und zwar 2010 in Mozarts La Betulia liberata bei den  Salzburger Festspielen und dem Ravenna Festival. Seitdem ist sie an verschiedenen internationalen Opernhäusern und Festivals gern gesehener Gast.

Höhepunkte der letzten Jahre waren die Titelpartie in Händels Serse unter Ottavio Dantone beim  Festival in Beaune, Henzes Gisela! am Teatro Massimo in Palermo, Wolf-Ferraris Il segreto di Susanna am La Fenice in Venedig, Zerlina in Mozarts Don Giovanni unter James Conlon beim Spoleto Festival, Eurydice in Glucks Orphée ed Eurydice beim Festival Baden-Baden, Rossinis Mosè in Egitto unter Stefano Montanari am Teatro  San Carlo in Neapel und Donna Elvira in Mozarts Don Giovanni beim Musikfest Bremen und beim Festival in Beaune. In Così fan tutte hat sie an verschiedenen italienischen Bühnen die Fiordiligi, am Teatro Regio in Turin allerdings Despina  gesungen. Beim Festival Pergolesi Spontini stand sie mit Christophe Rousset und Les Talens Lyriques in Pergolesis Conversione di San Guglielmo d’Aquitania auf der  Bühne. Als Konzertsängerin gestaltete sie einen Arienabend mit Ausschnitten aus Mozart-Opern im Münchner Prinzregententheater und wirkte in Aufführungen von  Mozarts Krönungsmesse und dessen Vesperae solennes de Confessore mit.

Aktuelle und zukünftige Projekte sind Rossinis Ermione unter Alessandro De Marchi in  Neapel, Paërs Leonora in Schwetzingen, Innsbruck und Bonn, Stradellas San Giovanni Battista unter Vacláv Luks in Prag, Dresden und Amsterdam. Auf CD ist Arianna Vendittelli u.a. mit Vivaldis Giustino und Beethovens Missa solemnis  vertreten. Am Theater an der Wien war die Künstlerin zuletzt im Oktober dieses  Jahres in Merope von Riccardo Broschi zu Gast.