Arianna Venditelli / Semele 1280x680 © Cristiano Bendinelli

Le Musiche Nove Orchester

Le Musiche Nove setzt sich aus international führenden Musikern der historisch informierten Aufführungspraxis zusammen. Sie widmen sich, unter Verwendung von Editionen, die Ensemblegründer Claudio Osele aus Originalquellen erstellt, der Wiederbelebung von Musik des 18. Jahrhunderts.

Le Musiche Nove trat in bedeutenden Konzertsälen und bei renommierten Festivals wie im Wiener Musikverein, im Concertgebouw Amsterdam, der Accademia di Santa Cecilia in Rom, bei den Schwetzinger Festspielen, den Haydn-Festspielen Eisenstadt, den Göttinger Händel Festspielen, in der Berliner Philharmonie, bei den Festwochen der Alten Musik in Innsbruck, den Salzburger Festspielen und dem Lucerne Festival mit Sängerinnen wie Cecilia Bartoli, Simone Kermes und Vivica Genaux auf. Die Diskografie des Ensembles, bei Deutsche harmonia mundi/Sony erschienen, enthält zahlreiche Welt-Ersteinspielungen auf den Alben Lava und Colori d’amore, eine Gesamteinspielung von Hasses Marc ’ Antonio e Cleopatra sowie die kürzlich erschienene CD Hasse at Home.