Dirk Kaftan / Ein Brief_Christus 1280x680 © Irene Zandel

Dirk Kaftan Musikalische Leitung

Dirk Kaftan © .

Seit dem Herbst 2017 ist Dirk Kaftan Generalmusikdirektor des Beethoven Orchester Bonn und der Oper Bonn. Er dirigierte zahlreiche erfolgreiche Konzerte, unter anderem mit Solisten wie Nicolas Altstaedt und Martin Grubinger und initiierte außergewöhnliche Projekte, zum Beispiel mit der türkischen Band Kardeş Turkuler oder mit 130 Jugendlichen bei dem Schulprojekt der Bonner Oper b+. Darüber hinaus leitete er Neuproduktionen von Schoecks Penthesilea und von Mozarts Le nozze di Figaro. In der vergangenen Spielzeit dirigierte er u.a. Strauss’ Elektra und Wagners Lohengrin. Highlights waren auch Mahlers 5. Sinfonie beim Beethovenfest sowie Produktionen zum Gedenken an den Waffenstillstand 1918 mit der Tokyo Oratorio Society und Ben Becker.

Dirk Kaftans Repertoire ist breit und reicht von stürmisch gefeierten Beethoven-Sinfonien bis zu Nonos Intolleranza 1960, von Lehárs Die lustige Witwe bis zu  interkulturellen Projekten, die ihn mit MusikerInnen aus Europa und dem Vorderen  Orient zusammenführten. Er konzertiert weltweit und ist in großen Häusern gern gesehener Gast, zuletzt unter anderem bei den Bremer Philharmonikern, beim  Bruckner-Orchester Linz und beim Ensemble Modern. Aus den Neu-Produktionen der letzten Jahre seien Webers Der Freischütz in Kopenhagen, Puccinis La bohème an  der Oper Frankfurt, sowie Serien von Vorstellungen in Berlin und Dresden  hervorgehoben.

Bei aller Freude an der Gastiertätigkeit steht für Dirk Kaftan immer die Arbeit im eigenen Haus im Mittelpunkt. Diese Berufsauffassung hat ihn als  Generalmusikdirektor in Augsburg und Graz stets begleitet. Auf CD liegen Schrekers Der ferne Klang, Janáčeks Jenůfa und Martinůs Die griechische Passion sowie mit dem Beethoven Orchester Bonn Beethovens Egmont vor. Im Theater an der Wien ist Dirk Kaftan erstmals zu Gast.