Egmont © beyond | Leopold Kogler

Edgaras Montvidas Egmont, Prinz von Gaure

Edgaras Montvidas © Monika Penkute

In Vilnius geboren und an der Musikakademie Litauens ausgebildet, wurde der Tenor Edgaras Montvidas in das Young Artists Programme des Royal Opera House in London aufgenommen. Heute ist er an den Opern von Paris, Dresden, Berlin, München, Hamburg, Amsterdam, Brüssel, Lyon, Nancy und Bordeaux zu Hause, wurde von den Festivals in Glyndebourne und Aix-en-Provence eingeladen und hat  unter Pierre Boulez, Antonio Pappano, Charles Dutoit, John Eliot Gardiner, Simon Rattle und Kirill Petrenko gesungen. Sein Repertoire umfasst die großen Mozart-Partien, Werther, Faust, Alfredo, Edgardo, Hoffmann und Lenski, aber auch Boris in  Janáčeks Katja Kabánova, Flamand in R. Strauss’ Capriccio und Verdis Requiem. Die Zukunft bringt u.a. Debüts in Zürich, an der Mailänder Scala und bei den Bregenzer Festspielen sowie seine Rückkehr ans Royal Opera House mit einer für  ihn neuen Mozart-Partie. Im Theater an der Wien ist er erstmals zu erleben.