Faust © beyond | Leopold Kogler

Nikolaus Habjan Inszenierung

Nikolaus Habjan © Lupi Spuma

Der in Graz geborene Nikolaus Habjan studierte Musiktheaterregie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seine Beschäftigung mit Puppentheater perfektionierte er bei Neville Tranter. Erste Puppentheater-Produktionen entstanden im Schubert Theater in Wien, wo er 2009-16 Co- Direktor war, darunter F. Zawrel – erbbiologisch und sozial minderwertig, was u.a. einen Nestroy erhielt. Er inszenierte am Rabenhof Theater, Burgtheater, Volkstheater, Schauspielhaus Graz, Schauspielhaus Zürich und am Münchner Residenztheater. Jüngst hatte in St. Pölten Jelineks Am Königsweg Premiere. Er erhielt den Dorothea-Neff-Publikumspreis, den „outstanding award“ des BM für Kultur und zweimal den Nestroy-Publikumspreis als beliebtester Künstler. Im Theater an der Wien arbeitet er zum ersten Mal als  Regisseur, 19/20 kehrt er als director in residence für Gounods Faust an die Kammeroper und für R. Strauss’ Salome ans TAW zurück.