Dichterliebe 1280 x 680 © Moritz Schell

Musik von Robert Schumann

Statt der bisherigen Portraitkonzerte gibt es in der Spielzeit 2019/20 vier ganz besondere Abende, an denen sich unsere JETs in verschiedenen Genres und Themenabenden präsentieren:

In „Dichterliebe“ setzen sich Sopranistin Ilona Revolskaya, Tenor Johannes Bamberger und Bariton Kristjan Johannesson in einer semiszenischen Aufführung von Schumanns Werk mit den Themen Liebe, Sehnsucht, Verlust und Hoffnung auseinander. Ergänzt wird der Zyklus mit Liedern aus Frauenliebe und -leben, mit Kompositionen von Schumanns Ehefrau Clara und mit Klaviersonaten.

Donnerstag, 26. März 2020, 19:00 Uhr

ACHTUNG: Die Veranstaltung wird verschoben. Der neue Termin wird sobald als möglich bekannt gegeben. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Besetzung

Musikalische Leitung & Klavier

Elizabete Šīrante

Biografie
Szenische Einrichtung

Clara Rybaczek

Biografie
Tenor

Johannes Bamberger

Biografie
Bariton

Kristján Jóhannesson

Biografie
Sopran

Ilona Revolskaya

Biografie

Inhalt

Der Protagonist der Dichterliebe lässt uns normalerweise durch seine Augen die Liebe in ihren zahlreichen Facetten erleben und verfolgen, auch wenn bisweilen seltsam miteinander verwoben. Auf unserer Bühne werden die Sehnsüchte lebendig: Eine Frau
steht zwischen zwei Männern, sie ist hin- und hergerissen. Erweitert wird Schumanns berühmter Liederzyklus nach Gedichten von Heinrich Heine um weitere Lieder, die jene so eigentümliche Stimmung abrunden.