Giustino 1280x680 © beyond | Leopold Kogler

James Darrah Inszenierung & Choreographie

James Darrah © Simona Kessler

Der junge amerikanische Regisseur James Darrah hat sich vor allem durch seine vielseitigen Projekte und unkonventionellen Stil als Regisseur, Designer und Artistic Director einen Namen gemacht. Aktuelle Projekte beinhalten Uraufführungen wie die Neuproduktion von Ellen Reid’s Prism, Missy Mazzoli’s Breaking the Waves und Proving Up sowie Jennifer Higdon’s Cold Mountain. Weitere Uraufführungen mit der Los Angeles Opera, Santa Fe Opera, The Kennedy Center in Washington DC, dem Prototype Festival, Badisches Staatstheater Karlsruhe und bei den Händel Festspielen sind ebenso geplant wie eine Zusammenarbeit mit Michael Tilson Thomas und der San Francisco Symphony, Musikvideos für Missy Mazzoli, Jakub Jozef Orlinski und Joyce DiDonato für Warner Classics, und eine Verfilmung von La voix humaine mit der Opera Philadelphia. Er ist Artistic Director des ONE Festival und Creative Director der Music Academy of the West und erhielt seine Ausbildung an der UCLA. In der Kammeroper gibt er mit Händels Giustino sein Österreich Debüt.