Iphigénie en Aulide et Tauride

Véronique Gens Diane | Iphigénie

Véronique Gens ist eine führende Barock- und Mozartinterpretin. Seit ihrer Donna Elvira (Mozart: Don Giovanni) 1998 in Aix-en-Provence, die sie auch in Glyndebourne sang, arbeitete sie u.a. mit Ivor Bolton, Claudio Abbado und Marc Minkowski. Sie war u.a. in Mozarts La clemenza di Tito in Dresden, Così fan tutte in Tokio, La finta giardiniera in Salzburg und Debussys Pelléas et Mélisande in Berlin zu erleben. Es liegen über 70 prämierte Aufnahmen vor, u.a. Berlioz’ Les nuits d’été, Le nozze di Figaro, Così fan tutte, Monteverdis L’Orfeo, Purcells King Arthur und Tragédiennes. Zuletzt sang sie u.a. in Cavallis La Calisto und Alice Ford (Verdi: Falstaff) in Baden-Baden, Eva (Wagner: Die Meistersinger von Nürnberg) in Barcelona, Glucks Alceste in Aix-en-Provence und an der Wiener Staatsoper sowie Iphigénie en Aulide in Brüssel und Amsterdam. Am Theater an der Wien war sie zuletzt 2010 in Glucks Iphigénie en Tauride zu hören.