Tristan Experiment 1280x680 © Herwig Prammer

Günther Groissböck König Marke

Günther Groissböck © Gerhard Ringhofer

Als einer der führenden Bässe unserer Zeit gastiert der österreichische Sänger Günther Groissböck an den führenden Opernhäusern, Festivals und Konzertsälen der Welt. Höhepunkte der letzten Jahre waren u.a. Ochs in R. Strauss' Der Rosenkavalier an der New Yorker Met, der Berliner und Wiener Staatsoper sowie bei den Salzburger Festspielen, Kezal in Smetanas Die verkaufte Braut in München, Gurnemanz in Wagners Parsifal an der Pariser Oper und Kaspar in Webers Freischütz an der Mailänder Scala. Sein Rollendebüt als Wotan bei den Bayreuther Festspielen, wo er seit Jahren regelmäßig auftritt, musste auf das Jahr 2022 verschoben werden. Darüber hinaus widmet sich Günther Groissböck neben seiner Konzerttätigkeit auch mit Begeisterung dem Liedgesang. Die Zukunft bringt u.a. Philippe in Verdis Don Carlo an der Met. Am Theater an der Wien debütierte er mit Dvořáks Rusalka, Tristan Experiment an der Kammeroper ist seine erste Regiearbeit.