Tristan Experiment 1280x680 © Herwig Prammer

Philipp Batereau Videodesign

Philipp Batereau studierte Philosophie in Frankfurt am Main. Bereits während des Studiums drehte er seine ersten Kurzfilme. Die Kurzspielfilme Ich und Badetag liefen auf mehr als 40 Filmfestivals und wurden mehrfach ausgezeichnet. Seit 2007 ist er bei zahlreichen Theaterproduktionen als Videogestalter tätig. Philipp Batereau arbeitet derzeit in der Tonabteilung des Schauspiels Frankfurt und ist Lehrbeauftragter an der Universität Gießen für den Bereich Film und Videokunst. Noch vor Corona-Zeiten kreierte er an der Bayerischen Staatsoper für Verdis Otello die Video-Sequenzen, am Salzburger Landestheater zeichnete er bei Hindemiths Cardillac dafür verantwortlich. Beides waren Inszenierungen von Amelie Niermeyer. Es ist seine erste Arbeit für die Kammeroper.