GiasoneNEU PREMIERE VERSCHOBEN 1280x680 © beyond Eva Vasari

Valentina Petraeva Medea

PETRAEVA_Valentina_20/21 © Moritz Schell

Die russische Sopranistin Valentina Petraeva wurde in Krasnoholmskiy geboren und studierte an der Russischen Theater-Akademie in Moskau. Bisher war sie u.a. als Dido in Purcells Dido and Aeneas, Mimi in Puccinis La bohème, Marfa in Rimsky-Korsakows Die Zarenbraut und in der Titelpartie von Tschaikowskys lolanta zu hören. Ab dieser Spielzeit gehört Valentina Petraeva dem Jungen Ensemble des Theater an der Wien an und wird dort die Partie der Eudora in Donizettis Belisario übernehmen sowie in Beethovens 9. Symphonie zu hören sein. An der Kammeroper wird Valentina Petraeva noch im Rahmen der JET Specials in „Der Fall Straus“ bzw. „Don Giovanni in progress“ mitwirken. Zuletzt war sie dort als Irene in Vivaldis Bajazet und bei den „Lieder und Tänze des Todes“ zu erleben.