La lotta d’Ercole con Acheloo

Agostino Steffani

DIVERTIMENTO DRAMMATICO IN EINEM AKT

Libretto von Ortensio Mauro

 

Zu den ungewöhnlichsten Wiederentdeckungen der letzten Jahre gehören die Kompositionen des 1654 geborenen Agostino Steffani, Komponist und päpstlicher Diplomat, der eine Generation vor Georg Friedrich Händel verschiedene Musikstile auf höchstem Niveau zu verbinden wusste. La lotta d’Ercole con Acheloo, 1689 für das neu eröffnete Hoftheater des Kurfürsten von Hannover komponiert, beschreibt den Kampf zwischen Alcide (Herkules) und dem Flussgott Acheloo um die Liebe der schönen Deianira. In diesen musikalischen Kampf ziehen neben der Sopranistin Anna Prohaska drei der wichtigsten Countertenöre unserer Zeit, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Xavier Sabata, Terry Wey und Philipp Mathmann.

 

Konzertante Aufführung

in italienischer Sprache mit Übertiteln

 

Werkeinführung 30 Minuten vor Aufführungsbeginn

 

 

Handlung

Tickets