Christa Ratzenböck

Ratzenboêck, Christa © Christian Sommerhoff

Die Frau über sechzig

Christa Ratzenböck studierte am Mozarteum Salzburg und besuchte Meisterkurse bei Margarita Lilova und Marjana Lipovšek. Schon bald feierte sie Erfolge mit Partien aus dem Mezzosopranfach wie Dorabella, Idamante oder Cherubino sowie aus dem Sopranfach. Gastspiele führten sie an das Theater an der Wien, die Oper Zürich, zu den Salzburger Festspielen, an die Opernhäuser in Basel, Bern und an die Bayerischen Staatsoper. 2018 wurde ihr der Opus Klassik-Preis für die DVD-Einspielung der Oper Ulenspiegel von Walter Braunfels verliehen. In den letzten Jahren war sie am Musiktheater Linz, an der Deutschen Oper am Rhein, am Nationaltheater Schwerin, am Landestheater Klagenfurt und am Musiktheater Linz bei der Uraufführung von Marijn Simons Lachesis zu erleben. Christa Ratzenböck arbeitet mit namhaften Dirigenten wie Franz Welser-Möst, Julia Jones, Christian Arming, Hans Wallat, Peter Schneider, Dennis Russel Davies, Adam Fischer und Bertrand de Billy. Eine rege Konzerttätigkeit führte sie in den Musikverein und das Konzerthaus Wien, zum Brucknerhaus Linz, ins Festspielhaus Salzburg, die Listhalle Budapest, nach Zagreb, Berlin und zum Carinthischer Sommer. Von 2012 bis 2021 leitete Christa Ratzenböck eine Gesangsklasse an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz.