Jerilyn Chou

Chou, Jerilyn © Kassandra Langmaier

Britomarte

Die amerikanisch-chinesische Sopranistin Jerilyn Chou stammt aus Texas/USA. Sie studierte zunächst Gesang an der University of Texas Arlington und setzte ihre Ausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und an der Kunstuniversität Graz mit Klassischem Gesang und Jazz/Pop-Gesang fort. Sie besuchte Meisterkurse u.a. bei Christa Ludwig, Barbara Bonney und Helmut Deutsch. Bühnenerfahrungen sammelte Jerilyn Chou als Valencienne in einer Produktion von Lehars Die lustige Witwe sowie als Donna Anna in Szenen aus Mozarts Don Giovanni. Bei den Salzburger Festspielen 2018 war sie in Beat Furrers Begehren mit dem Klangforum Wien zu hören. Engagements als Konzertsolistin führten Jerilyn Chou an das Konzerthaus Wien (Bachs Johannespassion und Brahms Ein deutsches Requiem), in den Wiener Musikverein (Mendelssohn-Bartholdys Paulus), wo sie auch ein Crossover-Rezital gab, und an das Oriental ArtCenter Shanghai. Jerilyn Chou ist Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe, darunter des Zemlinsky-Preis beim 3. Internationalen Helmut-Deutsch-Liedwettbewerb 2021 sowie 1. Preisträgerin beim IMMCC Wettbewerb Maribor 2021.