Edita Gruberova 1280x680 © Monika Rittershaus© Monika Rittershaus

Roland Geyer zum Tod von KS Edita Gruberová

19.10.2021

Das Theater an der Wien und KS Edita Gruberová verband eine wunderschöne Zusammenarbeit. 

Die „Prima donna assoluta“ begann ihre internationale Karriere als Zerbinetta (R. Strauss: Ariadne auf Naxos) unter Karl Böhm in Wien. 

Im Theater an der Wien wurde sie 2009 und 2013 in zwei Arien-Abenden für ihre Belcanto-Künste vom Wiener Publikum frenetisch gefeiert.

„Unvergesslich für unser Haus ist Edita Gruberovas Interpretation der Alaide in Bellini’s „La straniera“ (2015) in der Regie von Christof Loy“, erinnert sich Intendant Roland Geyer, „Es war mir eine große Ehre und Freude ihr 2014 den Österreichischen Musiktheaterpreis für ihr Lebenswerk im Theater an der Wien zu überreichen. Mit ihren einzigartigen Interpretationen und ihrer Präzision war sie nicht nur die „Königin des Belcanto“, auch ihre Liebe und Kunstfertigkeit zu Mozart waren beispiellos. Die Opernwelt muss Abschied von einer großen Stimme nehmen, unser Mitgefühl gehört ihrer Familie und Freunden.“ 

Foto: Edita Gruberová als Alaide in Vincenzo Bellinis „La straniera“ (2015, Regie: Christof Loy)

« zurück